12.11.2021

Änderung der Coronaverordnung in der Region Hannover mit Auswirkungen auf alle anstehenden Lehrgänge

die Region Hannover hat die Coronaverordnung zu Gunsten der 2G Regel verändert. Das betrifft im Bereich der Qualifizierung damit alle angebotenen Lehrgänge.

Lehrgangsteilnehmer, die nicht geimpft oder genesen sind, können nun nicht mehr an der Präsenzausbildungen im Rahmen des TRL C-Lizenz und den Weiterbildungen teilnehmen, da diese Lehrgänge  zur Zeit in der Halle, also in geschlossenen Räumen durchführt werden.


Begründung:

             Ab dem 12.11.2021 ist der Zutritt zu den geschlossenen Räumen und die dortige Entgegennahme von Leistungen der nachfolgend aufgezählten Einrichtungen und Betriebe auf Personen beschränkt, die über einen Impfnachweis gemäß § 2 Nr. 3 SchAusnahmV oder einen Genesenennachweis gemäß § 2 Nr. 5 SchAusnahmV verfügen:
a) G.........
b) Sportanlagen, Fitnessstudios, Kletterhallen, Schwimmhallen und ähnliche Einrichtungen wie Spaßbäder, Thermen, Saunen sowie der jeweiligen Duschen und Umkleiden;........

Bei allen Teilnehmer werden ab sofort die Coronapässe sprich Impfzertifikate, beim betreten der Ausbildungstätte, überprüft.

Mit sportlichem Gruß

Hans-Joachim Götze

Vorsitzender im Qualifizierungsausschuss

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 18.11.2021

Regionale Sponsoren