20.12.2020

eFootball Kreispokalsieger 2020 SV Degersen eSport

Autor / Quelle: Jendrik Suhr

Julian Schüffler

Tom Mehlberg

Sieger Team

Das Projekt SV Degersen eSport entstand durch eine Idee von Julian Schüffler und Jendrik Suhr.

Gemeinsam haben Sie bereits vor der Gründung der Sparte viele Jahre zusammen geübt, gezockt und Zeit investiert.

Durch mehrere Turniersiege bei regionalen Fifa eSport-Cups stieg Julian bereits vor mehr als zwei Jahren in den eSport ein. Nach der erfolgreichen Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im Zweierteam mit Julian wurde auch Jendrik bewusst, dass er sich intensiver mit dem Thema eSport auseinandersetzen will. Da es in der Umgebung noch kein passendes eSport-Team gab, beschlossen sie beim SV Degersen eine eigene Sparte zu gründen.

Schnell gab es einige Interessenten, die an dem Projekt mitwirken wollten und so konnte mit Max Hagedorn direkt ein neues Mitglied gefunden werden, welches nicht selbst spielen, aber in den Bereichen Organisation, EDV und Streaming außergewöhnliche Kompetenzen mit einbringen sollte. Nachdem Sponsoren für sämtliche Ausstattung akquiriert werden konnten, wurde schlussendlich das von langer Hand an geplante Projekt am 24.01.2020 offiziell ins Leben gerufen. Zu diesem Zeitpunkt war mit Andreas Quindt bereits ein viertes Mitglied im Team zu begrüßen gewesen, welcher durch sein Können im Bereich Informatik unsere Auftritte in den sozialen Medien in Form von Grafiken verstärken sollte, aber auch am Controller das Team auf drei Spieler erweiterte.

Mittlerweile besteht das Team aus sechs aktiven Mitglieder, hinzugekommen sind noch Tim Flader und Tom Mehlberg, welche das Team als Spieler unterstützen sollten. Tim ist jedoch mittlerweile verstärkt bei der Sponsorensuche und in den sozialen Medien aktiv, um das Team dort weiter voranzubringen, Tom hingegen ist in seiner ursprünglich vorgesehenen Rolle verblieben und zeigt Woche für Woche ansprechende Leistungen im wichtigsten Fifa Wettbewerb „FUT Champions“. Somit versucht dieses sechsköpfige Team die Weiterentwicklung und Zielerreichung voranzutreiben. Für die Zukunft möchte man sich beim Streamingdienst „Twitch“ weiterhin einen Namen machen, wachsen und weiterhin ansprechenden Inhalt bieten können, ohne dabei aber die Grundsätze des Projekts zu vergessen. Unser Anspruch an uns selbst, authentisch und zuschauerbezogen zu agieren, soll immer an erster Stelle stehen. Insgesamt stellt das Streamen einen zentralen und elementaren Teil dieses Projektes dar. Die Idee dazu erwuchs vor allem durch den Wunsch, den Leuten eine Plattform zu bieten, auf der sie unsere Spiele und Turniere verfolgen können und gleichzeitig mit uns in Kontakt treten können. Natürlich stellt es auch für uns einen großen Spaßfaktor dar, Leute zu unterhalten und über Fifa ins Gespräch zu kommen. Sportlich möchten wir weiterhin regional eine etablierte Anlaufstelle für starke und motivierte eSport-Begeisterte werden und sein. Des Weiteren wollen wir natürlich möglichst viele Titel holen und anderweitige Erfolge einfahren. Der Gewinn der Kreismeisterschaft in der Region Hannover stellt hierbei hoffentlich nur den Anfang unserer Erfolgsgeschichte dar. Hierfür hoffen wir in Zukunft auf die Einführung eines eSport Ligabetriebs, um uns weiterhin mit den Besten messen zu können und auch unsere Qualitäten weiterzuentwickeln.

Insgesamt würden wir uns auch aus diesem Grund wünschen, dass mehr Vereine sich mit dem Thema eSport beschäftigen. Im Raum Hannover ist uns einzig die eFootball Sparte des TUS Mecklenheide bekannt, welche wir durch ein von Ihnen ausgerichtetes eSport-Turnier kennenlernen konnten. Durch die Teilnahme zweier eSportler unsererseits, welches einer sogar mit dem Turniersieg beenden konnte, kam man ins Gespräch und konnte sich über zukünftige Wünsche und Ideen austauschen.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 17.01.2021

Regionale Sponsoren