Schiedsricher Jugend- und Nachwuchsförderung


 

Anforderungsprofil

  • regelmäßiger Besuch der Lehrabende
  • gute Ergebnisse bei der Leistungsprüfung
  • gute theoretische Kenntnisse
  • Engagement und erhöhte Einsatzbereitschaft
  • gute Zusammenarbeit mit dem KSA
  • Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Sozialkompetenz
  • sicheres und gutes Auftreten
  • Mitgliedschaft in der SR-Vereinigung

Termine (Rahmenplan) 

Förderkader AFörderkader B (JSR)Förderkader C (JSR)
17. – 19.08.2018<-Trainingslager -> 17. – 19.08.2018
KW 35 / 2018KW 35 / 2018 KW 36 / 2018
KW 39 / 2018 <- Praxiseinheit ->KW 38 / 2018
KW 44 / 2018 KW 44 / 2018KW 45 / 2018
KW 50 / 2018KW 49 / 2018
12.01.2019, 10:00 Uhr<-Tageslehrgang->12.01.2019, 10:00 Uhr
KW 09 / 2019KW 08 / 2019KW 06 / 2019
KW 14 / 2019<- Praxiseinheit ->KW 14 / 2019
KW 20 / 2019KW 20 / 2019KW 13 / 2019

Teilnehmer und Leitung


Leistungskader A
Leistungskader BLeistungskader C
NameNameName
Philipp KittelMalte QuoosBjörn Behrens
Lorenz MüllerTimon Oliver SchulzJan-Luca Biester
Jan TschirschwitzYannik WinterbergAlexander Jahn
xxxxttxxxx
11

 


Beschreibung und Historie Hannovers

Jung- und Nachwuchs-Schiedsrichter werden systematisch und intensiv gefördert und gefordert. In zwei Kadergruppen werden Jung-SR und junge erwachsene Schiedsrichter auf die jeweiligen Anforderungen ihrer eigenen und höheren Spielklassen vorbereitet und geschult. Die Schulungen finden regelmäßig in meist monatlichen Veranstaltungen statt. Qualitativ hochwertige Lehrarbeit mit Referenten aber auch eigenen Gruppenausarbeitungen gehören zur Tagesordnung. Das regeltechnische Wissen wird schon nach kurzer Zeit bei den meisten Teilnehmern deutlich ausgeprägter. Fördermaßnahmen wie der Besuch internationaler Jugendturniere, Besuch von Lehrgängen in Barsinghausen, Teilnahme an Trainingslagern, SR-Einsätze bei Jugend trainiert für Olympia, persönliches Coaching oder der Austausch mit dem Berliner Fußballverband gehören dabei zum Repertoire.

Seit der Saison 2002/2003 hat sich das Konzept immer weiter verbessert und ist auf mehreren Säulen aufgebaut. Seit 2003 werden unsere jüngsten Schiedsrichter nach dem Bestehen der Anwärterprüfung von erfahrenen Schiedsrichterkollegen in ihren ersten Einsätzen begleitet.

In der Saison 2005/2006 wurde der Junioren-Leistungkader nach Vorbild des NFV-Talentkader des Verbandes und des Junioren-Leistungskaders aus Berlin gegründet. In diesem Kader werden ca. 25 ausgewählte Jung-Schiedsrichter, die sich zuvor durch Engagement, Sozialverhalten und Regelkenntnis hervorgetan haben, gefördert.

Seit 2007 ist der Besuch beim Nørhalne-Cup in Dänemark ein wichtiger Bestandteil des Konzepts, bei der mehrere Spielleitungen der Schiedsrichter binnen kurzer Zeiträume analysiert werden können. Durch regelmäßige Zusammenkünfte werden spezielle Thematiken und Praxisübungen durchlaufen, die über derer eines normalen Basis-Lehrabends hinausgehen.

In der Saison 2009/2010 wurde der Leistungskader um ein weiteren Baustein erweitert. Seither werden die mittlerweile erwachsenen Schiedsrichter (bis max 23 Jahren) im Nachwuchs-Leistungskader auf ihrem Weg intensiv weiterbegleitet. Ein Teil der Schiedsrichter wird durch einen "Coach" betreut. Die Kaderzugehörigkeit endet mit dem Aufstieg in die Bezirksspielklasse oder nach spätestens 3 Jahren.

Seit 2012 gehört ein jährliches 3-tägiges Trainingslager zum festen Bestandteil beider Kadergruppen.

In der Saison 2016/2017 wurden hinsichtlich der Kreisfusion von Stadt- und Landkreis die Kadergruppen zusammengelegt. Als weitere Vorstufe wurde der Sichtungskader "C" eingerichtet, in dem sich die Jugendlichen für weitere Förderung und Aufnahme empfehlen können.

Ebenso wichtig ist die Förderung der Schiedsrichterinnen. Gerade SRinnen haben große Perspektiven. So kümmert sich die SRinnen-beauftrage um unseren weiblichen Nachwuchs und unterstützt sie in allen Belangen. Auch hier finden regelmäßige Zusatz-Lehrgänge statt, die mit weiteren Förderungsmöglichkeiten durch den Verband gespickt sind. Diese qualitativ hohe Ausbildung und Förderung auf Kreisebene ist außergewöhnlich im Bundesgebiet und hat schon viele erfolgreiche Schiedsrichter hervorgebracht. Die Förderung erhält höchstes Ansehen im Verband und sogar über deren Landesgrenzen hinaus.

Seite zuletzt aktualisiert am: 02.09.2018

Regionale Sponsoren